Vegane Zucchinispaghetti mit Linsen-Tomatensoße

IMG_5661

 

Zutaten:

1 Zucchini

250 ml. passierte Tomaten

25 gr. Linsen

3 Stangen Frühlingszwiebeln

1 Hand voll frisches Basilikum

1 Zwiebel, gewürfelt

1 Knoblauchzehe, kleingeschnitten

2 EL italienische Kräutermischung

1 El Sonnenblumenerkerne (oder andere Kerne)

1 EL Agavendicksaft (für NICHT vegane Variante: mit Honig)

2 EL Öl

Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Die Zucchini waschen und im Anschluss mit einem Julienneschneider in Spaghetti schneiden.
  2. Die Linsen in einem Sieb abspülen und in kochendem Salzwasser für ca. 20 – 25 Minuten bissfest garen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  4. Frühlingszwiebeln schälen, abspülen und in Scheiben schneiden.
  5. Zwiebel, Knoblauch und die Hälfte der Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben und für ca. 5 Minuten anbraten.
  6. Die Linsen in einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.
  7. Die Zucchinispaghetti in kochendem Wasser für ca. 10 Minuten bissfest garen.
  8. Die passierten Tomaten und den Agavendicksaft mit in die Pfanne geben und für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  9. Die Tomatensauce mit Salz, Pfeffer und der italienischen Kräutermischung würzen.
  10. Basilikum abspülen, kleinschneiden und mit den Linsen in die Tomatensoße geben.
  11. Zucchinispaghetti abgießen und gut abtropfen lassen.
  12. Spaghetti auf einem tiefen Teller anrichten und die Tomatensoße darüber geben.
  13. Mit Sonnenblumenkernen, den übrigen Frühlingszwiebeln und Basilikum garnieren. Fertig!!!!

 

Ich würde mich über einen Kommentar freuen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.