Zucchinilasagne

_MG_1191_Fotor_Collage

Nährwertangaben für 1 Portion (ca. 1/3 der Auflaufform)

505 kcal (2097 KJ)

Kohlenhydrathe: 12 gr.

Eiweiß: 52 gr.

Fett: 25 gr.

 

Zutaten:

1 – 2 Zucchini (500 gr.)

1 Zwiebel, in Würfel geschnitten

1 Knoblauchzehe, sehr fein geschnitten

500 gr. Hackfleisch vom Rind

100 gr. Schafskäse, gewürfelt

100 gr. Mozzarella, in Scheiben geschnitten (optional)

500 gr. fein passierte Tomaten

2 EL frisch gehackte Rosmarinblätter

1 EL frisch gehackte Petersilie

1 TL Oregano (frisch oder getrocknet)

Salz und Pfeffer

1 EL Öl

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° C vorheizen.
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen.
  3. Die gewürfelte Zwiebel mit dem Knoblauch glasig andünsten.
  4. Das Hackfleisch hinzugeben und anbraten.
  5. Rosmarin, Petersilie und Oregano hinzufügen.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die passierten Tomaten hinzugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  8. Die Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden (mit einem Messer oder einem Gemüsehobel).
  9. Einen Teil der Soße in eine Auflaufform geben, sodass der Boden der Form vollständig bedeckt ist.
  10. Darauf ein Teil der Zucchinischeiben nebeneinander anordnen.
  11. Erneut eine Schicht Soße darübergeben.
  12. Die Mozzarellascheiben gleichmäßig darauf verteilen.
  13. Mit Zucchinischeiben belegen.
  14. Den letzten Rest der Soße über die Zucchinischeiben geben und mit den Schafskäsewürfeln bedecken.
  15. Das Ganze für ca. 45 Minuten backen.  Eine absolute Empfehlung von mir!

 

Ich würde mich sehr über einen Kommentar freuen!! 🙂

  33 comments for “Zucchinilasagne

  1. Anica
    14. Juli 2016 at 13:05

    Sehr sehr lecker ! Wirklich klasse Rezept .

  2. Isabell
    26. Juli 2016 at 21:26

    Super lecker echt weiter zu empfehlen!

  3. Angelika Gerlich
    2. August 2016 at 13:41

    Soeben probiert. Es war sehr lecker. Mal ein anderes Zucchinirezept. Und passt gut in die low carb Küche.

    • Laura
      2. August 2016 at 19:21

      Ja das stimmt 🙂 Es freut mich sehr, dass es geschmeckt hat!!

  4. Karina
    13. August 2016 at 13:54

    Ein ganz tolles Rezept. Schmeckt wirklich super! Wenn eine ganze Familie, bestehend aus 4 Personen richtig satt werden möchte, fehlen darin eventuell die Lasagneplatten. Aber für low carb ist es perfekt!

  5. Edith Krause
    17. August 2016 at 16:42

    Ich werde es probieren. Sieht schon sehr lecker aus. …..

  6. Ilona
    21. August 2016 at 21:01

    Ist Mega lecker geworden 🙂 hab allerdings die bereits fertige und eigefrorene Bolognese Soße meiner Mama genommen und kleine aufgeschnittenen Tomaten zum Schafskäse oben drauf gelegt :))) vielen Dank für die Inspiration

  7. Hannelore Pauli
    21. August 2016 at 22:30

    Das war oberlecker. Das mache ich jetzt öfters. Danke fürs Rezept.

  8. Ellen
    26. August 2016 at 19:38

    Mhhhh…Bin gerade beim Essen :). Es ist ein super leckeres Gericht! Wird jetzt öfter gegessen. Danke!

    • Laura
      26. August 2016 at 20:54

      Ohhh das freut mich so unglaublich!! Vielen vielen Dank☺️

  9. Kerstin
    13. September 2016 at 21:24

    Sehr leckeres Gericht und super einfach noch dazu! Vielen Dank für das Rezept, das wird bei mir ab jetzt öfter aufgetischt. 🙂

  10. Melle
    16. September 2016 at 17:17

    Wir werden das Gericht heute Abend essen ! Bin mal gespannt !

  11. Cat
    7. Dezember 2016 at 13:27

    Superlecker!!!!

    • Laura
      13. Dezember 2016 at 9:23

      Vielen Dank! Es freut mich sehr, dass du das Rezept ausprobiert hast!! 🙂

  12. Jule
    12. Dezember 2016 at 19:04

    Super lecker!! Und macht richtig satt! Wieviel Kalorien hat das Gericht in etwa?

    • Laura
      13. Dezember 2016 at 9:54

      Hallo Jule 🙂 Danke für den Kommentar! Ich habe die Nährwertangaben jetzt in das Rezept eingefügt!

  13. Miah
    18. Dezember 2016 at 13:41

    Ein echt super leichtes und vor allem super leckeres Rezept.

  14. Sabine
    6. Januar 2017 at 8:15

    Bin eben auf dein Rezept gestoßen, das liest sich schon soooo lecker. ….das koch ich garantiert nach! Danke dafür!!!

  15. Jule
    18. Januar 2017 at 7:30

    Einkaufszettel ist geschrieben, heute Abend wird das Rezept ausprobiert. Ich freu mich jetzt schon vielen dank für die tolle Idee.

Schreibe einen Kommentar