Penne mit veganer Champignon-„Sahne“-Soße

_mg_2823

 

Zutaten: (für 2 Personen)

 

300 gr. Vollkornpenne (z.B. Dinkelvollkornpenne)

300 gr. braune Champignons, gewaschen und in Scheiben geschnitten

1 kleine Zwiebel, gewürfelt

1-2 Knoblauchzehen, kleingeschnitten

1 EL Kokosöl (oder anderes Pflanzenöl)

6 El veganes Cashewdressing

100 ml trockener Weißwein (optional)

50 – 100 ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer- oder Mandelmilch)

1 EL frischer Rosmarin

1 Hand voll frische Basilikumblätter

1 Prise Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:

 

  1. Nudeln in einen Topf mit kochendem Wasser bissfest kochen.
  2. Eine Pfanne mit Kokosöl erhitzen.
  3. Die gewürfelte Zwiebel ca. 3 Minuten in der Pfanne anbraten, bis sie goldbraun ist.
  4. Kurz bevor die Zwiebel goldbraun angebraten ist, die Champignons dazugeben und 5 weitere Minuten anraten. Zuletzt den kleingeschnittenen Knoblauch und Rosmarin hinzugeben und erneut kurz anbraten.
  5. Alles mit Weißwein ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  6. Das Cashewdressing hinzugeben und gut unterrühren.
  7. Im Anschluss daran, die Milch dazugeben, sodass eine schöne Soße entsteht. Um die Soße noch dicker zu machen, kann etwas von dem heißen Nudelkochwasser hinzugegeben werden. Das Ganze dann 5-10 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz der Soße erreicht ist.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beachte, dass das Cashewdressing schon gut gewürzt ist!
  9. Die Basilikumblätter waschen und trocknen. Diese dann zu der Soße geben.
  10. Die abgegossenen und abgetropften Nudeln mit zu der Soße geben und alles gut untermischen.
  11. Jetzt kann angerichtet werden! Guten Appetit!

 

Ein Nudelgericht mit Suchtpotential!!! Ich hoffe, das Rezept gefällt euch! Es ist wirklich eine tolle Alternative zu der herkömmlichen Sahnesoße – viel gesünder und genauso lecker! 🙂 Schreibt mir, wenn ihr es ausprobiert. Ich würde mich sehr über einen Kommentar freuen! 🙂

 

  1 comment for “Penne mit veganer Champignon-„Sahne“-Soße

  1. Marc
    23. Oktober 2016 at 15:52

    Hallo, ich habe heute das Rezept ausprbiert und finde es wirklich sehr sehr gut! ich habe noch ein paar Pfifferlinge und Steinpilze mit dazu gegeben. Ich finde die Varianten mit der Pflanzenmilch echt nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.